Wir unterstützen Qualitätskontrollen - im eigenen Interesse

Qualitätssichernde Maßnahmen sind heute für eine Institution wie der BeckenbodenKlinik Hamburg gesetzlich vorgeschrieben. Es geht insbesondere darum, die Qualität der Diagnostik und Therapie für den Patienten zu verbessern und transparent zu machen. So ist es für medizinisch nicht vorgebildete Patienten nicht einfach, einen "netten Doktor" von einem medizinisch hervorragenden Arzt zu unterscheiden, die sich - und das gehört dazu - natürlich beide mit Zeit und Einfühlungsvermögen um ihre Patientin kümmern sollten
"Zertifizierung, Auditierung, das klingt zwar schrecklich technisch, aber sowohl die Patientin als auch der Arzt sind froh wenn man es hat."
Dr. Sven Jürgens
Zertifizierung AGUB III
Die Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) hat sich die Förderung der Wissenschaft und Forschung sowie der Aus- und Weiterbildung von Medizinern in der Urogynäkologie und der plastisch-rekonstruktiven Gynäkologie des Beckenbodens zum Ziel gesetzt. In 2008 wurde das AGUB-Ranking (Stufe I-III) eingeführt. Ziel ist dabei, eine transparente Qualifikation auf dem Gebiet der Urogynäkologie flächendeckend in Deutschland zu erreichen.

Die BeckenbodenKlinik Hamburg, eine Spezialabteilung der TAGESKLINIK ALTONAER STRASSE, ist mit dem höchsten Standard, nämlich der AGUB III Zertifizierung, ausgezeichnet – übrigens als einzige Klinik in der Metropolregion Hamburg.

Diese Auszeichnung qualifiziert für die komplexe Form der Diagnostik, konservative und operative Therapie. Zudem sind nur AGUB III Zertifizierte als Ausbildungsleiter qualifiziert.