Lageveränderung der Organe des Beckenbodens

Diese Symptome können die Harnblase, die Gebärmutter oder den Enddarm betreffen. Ursache ist meist eine Schwäche von Sehnen und Bändern, die die Position der Beckenorgane sichern. Z.B. ist die Gebärmutter an den sogenannten Mutterbändern befestigt, die wie Halteseile von oben, seitlich und unten die Gebärmutter in der Mitte des Beckens aufhängen. Reißen solche "Seile" oder sind sie überdehnt, dann rutscht die Gebärmutter regelrecht in Richtung Scheideneingang oder kann sogar heraustreten.

Dabei kann z.B. ein unangenehmes Druckgefühl auftreten, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr bestehen, Luft oder Wasser ungewollt in die Scheide eintreten, Stuhl- oder Harnentleerungsprobleme auftreten und Funktionsstörungen der betroffenen Organe resultieren. 


normale Lage der Organe:
Harnblase, Gebärmutter, Enddarm
 


Senkung der Harnblase

 


Senkung der Gebärmutter

 


Senkung des Enddarms