Dres. C. Bormann und O. Brummer

Dysplasie-Sprechstunde

Unsere Dysplasie-Sprechstunde hat sich spezialisiert auf Erkrankungen von Gebärmutterhals, Muttermund, Scheide und äußerem Geschlechtsorgan (Vulva).

Frauen, bei denen im Rahmen der Krebsvorsorge-Untersuchung bei ihrem Frauenarzt ein auffälliger Abstrich oder andere Veränderungen festgestellt wurden, werden zur weiteren Abklärung und – wenn nötig – möglichst schonenden Therapie in unserer Dysplasie-Sprechstunde vorgestellt.

Patientinnen, die von solchen Veränderungen betroffen sind, haben hier die Möglichkeit sich beraten zu lassen, Fragen zu stellen und mit uns ein individuelles Therapiekonzept zu entwickeln.

Interview mit Dr. Brummer zum Thema Dysplasie-Sprechstunde

Auch Beschwerden oder Infektionen aller Art, z.B. Condylome (Feigwarzen), können Gründe für eine Überweisung sein. Die Aufgabe unserer Dysplasie-Sprechstunde ist es, durch zusätzliche Untersuchungen Krebsvorstufen (Dysplasien) zu diagnostizieren. Wichtig ist hierbei die Unterscheidung zwischen Veränderungen, die behandelt werden müssen und solchen, die kontrolliert werden können.

Auch wenn es bereits zu einer bösartigen Veränderung gekommen ist, werden wir für Sie die schonendste und beste Behandlungsmöglichkeit finden.


Ist eine stationäre Operation notwendig, können wir diese in einer unserer beiden Partnerkliniken, AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG oder HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg, durchführen.

Lassen Sie sich von unseren Schwestern (Tacjana Lehmann, Barbara Klevenhaus)  einen Termin in der Dysplasie-Sprechstunde geben.

TAGESKLINIK ALTONAER STRASSE
Dysplasie-Sprechstunde

Altonaer Strasse 59 - 61
20357 Hamburg

Tel. 040 / 76 99 20 20