Was geschieht nach der Operation?

Nach einer Bauchspiegelung bleiben Sie etwa 4-6 Stunden, nach allen übrigen Eingriffen ca. 2-4 Stunden bei uns im Aufwachraum. Dort erfolgt eine Überwachung und Betreuung durch unsere Fachschwestern. Sie werden mit ausreichend Schmerzmitteln versorgt. Unser Ziel ist es Sie schmerzfrei zu entlassen. Getränke und Zwieback stehen bereit und nach 1 bis 2 Stunden hilft Ihnen die Schwester zur gewohnten Mobilität zurückzufinden.

Bevor Sie die Tagesklinik verlassen, führt Ihre Anästhesistin, sowie Ihr Operateur ein Abschlussgespräch mit Ihnen.

Sie dürfen nur in Begleitung in Ihre häusliche Umgebung zurückkehren: Ohne eine gesicherte Betreuung bis zum nächsten Morgen können wir Sie nicht ambulant operieren.

Nach der Operation kann es unter Umständen nötig sein, Sie in ein Krankenhaus, mit dem wir zusammenarbeiten, zu verlegen.