Über die Vorteile einer Tagesklinik

Fast jede gynäkologisch Operation kann heutzutage ambulant durchgeführt werden. In der modernen Endoskopie gelangt der operierende Arzt mit feinen Instrumenten durch kleine Hautschnitte (sog. Knopfloch-Chirurgie) zu dem zu operierenden Organ.


Für die Patientin hat das mehrere Vorteile: So wird die psychische und körperliche Belastung vor und nach der Operation auf ein Minimum reduziert. Noch am selben Tag kehrt die Patientin nach Hause zurück in ihre vertraute Umgebung. Die feinen Einschnitte werden durch ein Pflaster abgedeckt und hinterlassen praktisch keine Narben. 


Das Team der Tagesklinik Altonaer Strasse in Hamburg legt Wert darauf, den Aufenthalt für die Patientin von der Begrüßung am Empfang bis zur Verabschiedung so angenehm wie möglich zu gestalten. Direkt nach dem Eingriff kümmert sich eine erfahrene Krankenschwester im Aufwachraum persönlich um die Patientin.


Der wesentliche Unterschied zu den großen Krankenhäusern besteht beim ambulanten Operieren, neben der Konzentration auf den eigentlichen medizinischen Eingriff unter Vermeidung überlanger Liegezeiten, auch in dem guten Gefühl, "seine" Anästhesistin und "seinen" Operateur zu kennen.

Die weitere medizinische Betreuung erfolgt durch den niedergelassenen Frauenarzt, zusätzlich hat die Patientin für den Notfall außerhalb der Sprechstunde die Handy-Nummer eines Arztes der Tagesklinik.

Allerdings sind diese Vorteile einer Tagesklinik kein "Muss": Sollte eine Entlassung aus der TAGESKLINIK ALTONAER STRASSE noch am selben Tag oder nach stationärem Aufenthalt bei uns einmal nicht möglich sein, bieten wir im Anschluss eine stationäre Versorgung in einer unserer beiden Partnerkliniken an, im AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG oder in der HELIOS Mariahilf Klinik Hamburg. Hier operieren wir Patientinnen auch immer dann, wenn umfangreichere Operationen geplant sind oder Operationsrisiken bestehen.











In unserem Aufwachraum ist immer jemand für Sie da.